Appreturen und Bettfedern

Herr Wieland postete just eine hübsche Verballhornung des Wappens der Dortmunder Borussia. Daß er das gerne macht, liegt auf der Hand, sein Königsblog widmet sich ja den Schalkern.

Nichtsdestotrotz war ich ein wenig erstaunt, schließlich gehören GmbH&CoKGs&dergleichen statt der guten alten eingetragenen Vereine ja zu den Dingen, an die man sich mittlerweile leider gewöhnt hat. Weil sie überall sind. Sollte die hämische schmunzelnde Freude des Herrn Wielands bedeuten, dass das beim FC Schalke anders ist? Ist es in der Tat. FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. heißt der Verein nach wie vor. Bei der Suche fand ich aber etwas anderes. Vielleicht kann mir das mal ein Schalker erklären, so er denn mal vorbeikommt.

Verkaufsraumeinrichtungen für Bettfedern?

Eine Erklärung für das müde Schalker Spiel in dieser Saison gar?

2 Antworten auf „Appreturen und Bettfedern“

  1. Keine Häme an dieser Stelle Ehrlich gesagt, ich hätte das auch gebracht wenn Schalke mittlerweile eine Gmbirgendwatt wäre. Es hätte dann eben irgendwas wie „Dortmund muss sein Wappen ändern“ o.ä. drübergestanden, im Wappen des S04 ist schließlich keine Abkürzung der Rechtsform enthalten.

    Mir ist die Rechtsform mehr oder weniger wurscht, solange Schalke Chef im eigenen Haus bleibt. Es geht bei meinem Beitrag nur um den Schmunzler.

    Glück auf und guten Rutsch.

    PS: Eigentlich heißt es ja auch nur bei Fußballclubs Wappen, nicht wahr?! Bei Borussia sollte man das Dings also konsequent Logo nennen 😉

    PPS: Achja, und das mit den Bettfedern ist natürlich kurios. Ich suche mal …

    1. Ach, nunja.. .. ich finde ja, ein wenig Häme darf ruhig dabei sein. Grundsätzlich und in diesem Rechtsformfalle insbesondere. Aber muss ja auch nicht sein, buchen wir es also ab unter wertfreiem Schmunzler.

      Und ja, da es sich ja um Marken handelt wär wohl Logo angemessener.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.