Und so reagiert man auf Kritik, wenn man bei einer Kölner Zeitung arbeitet:

Die gesammelte Berichterstattung und Reaktion auf die Kritik Faryd Mondragons an der Zerstörungswut Kölner Medien:

Express:

Bild Zeitung:

Kölner Stadt Anzeiger:

Kölnische Rundschau:

(Ich schwöre, ich hab nichts ausgelassen. Die Kritik selbst findet man hier)

2 Antworten auf „Und so reagiert man auf Kritik, wenn man bei einer Kölner Zeitung arbeitet:“

  1. Hä? ich seh da nix. Und im übrigen zwingt dich keiner, irgendeine Zeitung zu lesen. Lass es doch einfach. Schau einfach Im Netz nch (aber nicht bei den Onlineausgabe von Zeitungen). Vielleicht stillt das ja deinen Wissensdurst.

    1. Ganz genau: Nix.

      Der Torwart des FC hält eine flammende Rede gegen den Umgang der Kölner Medien mit der Mannschaft und die Zeitungen berichten darüber:

      Nix.

      Naja, nicht ganz. Der Express bringt ganz kurze Ausschnitte, die nahelegen, Mondragon hätte nur gegen Daum gewettert, der Rest ist weggeschnitten. Der Kölner Stadt-Anzeiger nach viel Protest über die fehlende Berichterstattung einen Artikel, der (auch das wurde dann nach viel Protest wieder geändert) mit „Mondragon lobt Soldo über den grünen Klee“ überschrieben war. Auch irgendwie nicht ganz das Thema und in der Bedeutung der Worte nahelegend, daß der Trainer zu Unrecht so gelobt wird.

      Wen verteidigst Du?

Schreibe einen Kommentar zu bunki Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.