Der SuperSonderSpezial-Podcast zur historischen Saison des 1.FC Köln 2017/18

Ja, juten Tach.

Vor ziemlich genau auf den Tag saßen landauf, landab Fans des 1.FC Köln starr vor Staunen und konnten ihr Glück nicht fassen. Nach zwanzig Jahren im Fahrstuhl zwischen erster und zweiter Liga waren nicht nur die schon guten vergangenen drei Erstligajahre noch getoppt worden mit einem grandiosen fünften Tabellenplatz, zudem war auch noch nach fünfundzwanzig Jahren erstmals der Europacup erreicht worden. Un-fucking-fassbar. Grenzenlose Freude allerorten. Der 1.FC Köln ist wieder da.

Ein Jahr später sitzen wir in den Ruinen unserer Träume, während uns der Putz der Decke, die die glorreiche Zukunft des 1.FC Köln sein sollte, auf den Kopf fällt. Alles kaputt.
Abgestiegen mit der schlechtesten Punkteausbeute des Vereins jemals. Eine Hinserie, die eine Katastrophe historischen Ausmaßes war. Trainer und Manager, vor einem Jahr noch für bis in alle Ewigkeit geherzt und geliebt – weg. Der Vorstand, sowieso ob des sportlichen Desasters angeschlagen, mit einem unerklärlichen Kommunikationsverhalten immer darum bemüht, Öl ins Feuer zu kippen. Der 1.FC Köln ist wieder weg.

Und mitten drin ich, der ich es mir in den Jahren zuvor angewöhnt hatte, zwischendurch immer wieder einmal die Geschehnisse rund um den 1.FC Köln in einer kleinen, aber feinen Therapierunde besprechen zu können. Gemeint ist natürlich der Bockcast, Axels (dervierteoffizielle) Podcast zum effzeh, den der aber unglücklicherweise zu Beginn der hinter uns liegenden Saison eingestellt hatte. Und so sammelte sich mein Redebedarf und wuchs und ward mehr und mehr.

Bis es mir reichte, am Saisonende. Und ich beschloss, dass diese Saison eine gründliche Analyse bedarf. Und rief zwei Experten, von denen ich wusste, dass beide nicht weniger litten, dafür aber mindestens ebenso viel zu sagen hätten. Also flugs den Axel eingeladen, den Thomas von effzeh.com dazu gebeten und schon war er geboren, der SuperSonderSpezial-Podcast.

Ich nahm mir vor, alles zu besprechen. Den Niedergang, die Konflikte, die Personalien. Die Hinrunde, die Entlassungen, der Europacup, die Ultras, die neuen Figuren in der sportlichen Leitung, der Vorstand und sein Verhalten. Eine Saison im kompletten Rundumblick. Drei Stunden waren veranschlagt, fünf sind es geworden. Sorry!
Et voilà.

Einen dicken Dank natürlich an Axel und Thomas für die Teilnahme, für Axel nochmal besonders für die technische Hilfe. Und an alle, die sich das anhören.
Musik ist von mir. Also die ganz vorne und ganz hinten. Die da zwischendurch kurz mal eingespielt wird, die nicht.

Eine Antwort auf „Der SuperSonderSpezial-Podcast zur historischen Saison des 1.FC Köln 2017/18“

  1. Ich hab mir die ganzen 5Stunden gegeben und das obwohl mein Verein 96 ist!!! Und lustig wie sich Probleme ähnlich sein und wiederholen können. 😉
    Nur das man unsere hier in Hannover in ganz Bundesliga Deutschland besser mitbekommt🤣!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.